background1

InterXion (Schweiz) AG

Interxion Holding NV, ein führender europäischer Anbieter von Cloud- und Carrier-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation, hat den Bau seines zweiten Rechenzentrums auf dem Zürcher Campus in Angriff genommen.

Für den Bau des neuen Data Centers ZUR2, im Grossraum Zürich, investiert Interxion rund 130 Millionen Franken. Nach Fertigstellung wird das neue Rechenzentrum den Kunden insgesamt eine Netto-Fläche von ca. 6.600 Quadratmetern sowie eine IT-Leistung von 12 Megawatt bieten. Es wird voraussichtlich im ersten Quartal 2020 für die Kunden bezugsbereit sein.

In der Schweiz bietet Interxion zudem die direkte Verbindung via PoP zu Google Cloud, AWS und Microsoft Azure. Wobei sie bei den beiden letztgenannten die einzigen PoPs in der Schweiz sind.

Die Aufgabe: In einer ersten Phase galt es das neue Rechenzentrum in Zürich in den Medien bekannt zu machen. Anschliessend wurde auf die Thematik Multi-Cloudlösungen hingewiesen.

Die Umsetzung: Zwei Medienmitteilungen mit einem Factsheet zu den beiden Thematiken wurden an die Medien verschickt. Durch einen persönlichen Kontakt wurde die Meldung als Primeur im IT-Markt publiziert.
 


Die Medienmitteilung vom 2. Mai 2019

IT-Markt: Wo steht die Schweiz auf dem Weg zur Multi-Cloud


Die Medienmitteilung vom 13. März 2019

Tagesanzeiger: Datacenter-Betreiber Interxion investiert 130 Millionen in Glattbrugg

Moneycab: Interxion baut in Zürich Rechenzentrum für 130 Mio CHF

Landbote: Interxion investiert 130 Millionen in Zürich

Zürichsee-Zeitung
: Interxion investiert 130 Millionen in Zürich

Zürcher Unterländer: Interxion investiert 130 Millionen in Zürich

Zürcher Oberländer
: Interxion investiert 130 Millionen in Zürich

>>>Zurück zu den Referenzen