background1

Beiträge auf Instagram teilen

Auf Facebook lassen sich Beiträge von Freunden mühelos auf der eigenen Seite teilen. Instagram lässt dies nur durch eine zusätzliche App zu.

Mit einem Klick können Beiträge von Freunden auf Facebook oder LinkedIn auf dem eigenen Profil geteilt werden, nur Instagram lässt diese Funktion nicht zu. Dies ist schade, denn Besucher posten oftmals Beiträge, die es wert sind, auf dem eigenen Instagram-Feed zu teilen. Mittels einer zusätzlichen App ist dies aber möglich. Wie das funktioniert, erklären wir hier.

Um auf Instagram Beiträge zu teilen, benötigt man eine zusätzliche App. Wir empfehlen die App «Repost». Mit wenigen Klicks können nun Instagram-Posts geteilt werden. So gehen Sie vor:

  1. Laden Sie die App «Repost» im App Store herunter.

  2. Gehen Sie auf Instagram und wählen den Beitrag aus, den Sie gerne auf Ihrem Feed oder in Ihrer Story teilen möchten.

  3. Oder sind Sie auf der Suche nach einem Beitrag, indem Ihre Unternehmung erwähnt wurde oder der thematisch spannend für Sie sein könnte? Dann geben Sie im Suchfeld Ihr Unternehmen, Ihre Marke oder den Standort (je nach dem, für was Sie bekannt sind und gefunden werden wollen) ein.

  4. Klicken Sie rechts über dem Bild auf die drei Punkte und wählen «Link kopieren» aus.

  5. Wechseln Sie zu der App «Repost», hier erscheint der kopierte Beitrag automatisch. Klicken Sie diesen an.


  6. Sie sehen nun, dass auf dem Foto unten links das Profil des Urhebers klein im Bild eingeblendet wird. Sie können unter «Attribution mark» Anpassungen vornehmen, sprich den Urheber weglassen oder die Position anzeigen.

  7. Klicken Sie auf Repost, wählen Sie «In Instagram kopieren» aus und verfahren Sie so, wie Sie normalerweise einen Post machen würden. Sie können auf dem Bild oder in der Beschreibung den Urheber zusätzlich markieren. Dadurch erhält der Urheber eine Benachrichtigung, dass Sie seinen/ihren Beitrag benutzt haben


Haben Sie fragen? Lassen Sie sich persönlich beraten und rufen Sie an: +41 31 924 75 75

Beitrag geschrieben von Carolina Kämpf.

>>> Zurück zu den News